Neue Großanlage für Vorprodukt HDI in Shanghai eröffnet

 

Angesichts des steigenden Bedarfs an hochwertigen Lacken und Klebstoffen in Asien baut Covestro dort die Produktion des dafür benötigten Rohstoffs HDI aus. Dazu wurde jetzt am chinesischen Standort Shanghai eine neue Großanlage eröffnet, die bis zu 50.000 Tonnen HDI im Jahr produzieren kann. Die Herstellung ist besonders umweltverträglich, effizient und sicher. Die Anlage bildet einen weiteren Meilenstein in einem auslaufenden großen Ausbauprogramm für den Standort.

Speziell in China und im asiatisch-pazifischen Raum besteht ein großer Bedarf an Lacken und Klebstoffen für wichtige Sektoren wie die Automobilindustrie, die Bereiche Bauen und Möbel sowie die Schuh- und Textilbranche. Man sieht dort erhebliches Wachstumspotenzial durch Produkt- und Anwendungsinnovationen. Gleichzeitig bildet das Material die Basis für viele innovative Produkte und Lösungen, so hat Covestro beispielsweise unter dem Namen BLULOGIQ eine einzigartige Technologie entwickelt, um Kunststoffteile am Auto besonders energieeffizient und kostensparend zu lackieren.
Die neue HDI-Anlage entspricht dem jüngsten Stand der Technik und zeichnet sich auch durch besonders umweltverträgliche Herstellungsverfahren aus. So werden im letzten Prozessschritt bis zu 80 Prozent weniger Lösemittel und bis zu 60 Prozent weniger Energie gegenüber der konventionellen Technologie benötigt. Insgesamt wird die CO2-Bilanz bei der HDI-Herstellung um bis zu 70 Prozent verbessert.

banner_fixed
banner_default