Hempel unterzeichnet Investitionsabkommen

Die Unterzeichnung eines Investitionsabkommens zwischen dem Beschichtungslieferanten Hempel und Vertretern des russischen Regierungsbezirks Uljanowsk markiert einen wichtigen Meilenstein in den Plänen der Hempel-Gruppe für ihre erste russische Produktionsstätte.
Mit der Unterzeichnung des Investitionsabkommens haben die Hempel-Gruppe und die Behörden in Uljanowsk ihr Einverständnis über das Komplettprojekt im Wert von 23 Millionen Euro besiegelt, dass nahe der Stadt Uljanowsk, 893 Kilometer östlich von Moskau, gebaut werden soll. Das Werk soll im Dezember 2012 mit der Produktion beginnen und wird dabei helfen, die steigende Nachfrage für Hempel-Beschichtungen auf dem russischen Markt zu befriedigen. Das neue Werk wird sich durch die allerneueste umweltfreundliche Technologie der Anlage für die Beschichtungsstoffproduktion auszeichnen, einschließlich eines halbautomatischen Pulverfördersystems, eines automatischen Dosierungssystems für Flüssigkeiten und einer Rückgewinnungsanlage für Lösemittel. Die Fabrik, in der Rohstoffe und Fertigerzeugnisse unter einem Dach in einem einzigen Gebäude untergebracht sein werden, wird ein Grundstück von 70.000 Quadratmetern einnehmen. Bei einschichtigem Betrieb kann die Fabrik jährlich 16,3 Millionen Liter produzieren. Wenn weitere Kapazitäten benötigt werden, kann die Fabrik in zwei Schichten betrieben werden, was die Produk­tionskapazität auf 26 Millionen Liter erhöht.

Um den Umweltnormen Russlands und der Hempel-Gruppe zu entsprechen, werden alle Fußböden versiegelt, um Bodenverunreinigungen im Falle eines Unfalls zu verhindern und Wasserauffang im Falle eines Feuers zu ermöglichen. Im Produktionsprozess eingesetzte Lösemittel werden in einer Rückgewinnungsanlage für weitere Verwendung wiederaufbereitet. Schätzungen zufolge können bei dieser Methode bis zu 90 Prozent rückgewonnen werden.
Wenn das Werk volle Produktionskapazität erreicht, wird es 120 neue Jobs in die Re­gion bringen, einschließlich 30 Bürojobs und 90 Stellen für Arbeiter. Derzeit bietet Hempel auf dem russischen Markt 310 Produkte an. Durch das neue Werk wird das sechsfache Wachstum dieser Zahl erwartet, mit einer Mischung an serienmäßigen und dem örtlichen Markt angepassten Produkten.
banner_fixed
banner_default