BMS beantragt neue Großanlage in Dormagen

Bayer MaterialScience treibt die Vorbereitungen zum Ausbau der Produktion im Chempark Dormagen voran. Im April wurden bei der Bezirksregierung Köln die Genehmigungsanträge für eine neue Hightech-Anlage zur Herstellung der Chemikalie TDI eingereicht. Die geplante Investition beläuft sich auf rund 150 Millionen Euro. Mit der Entscheidung der Behörde wird Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres gerechnet. Die neue Anlage soll eine Kapazität von 300.000 Tonnen im Jahr haben und die bestehenden Anlagen in Dormagen und Brunsbüttel ersetzen. 
banner_fixed
banner_default