Oxea erweitert Produktionskapazitäten für Neopentylglykol

Oxea baut ihr Oxo-Derivate-Portfolio weiter aus und erhöht die Produktionskapazitäten für Neopentylglykol (NPG) am Standort Oberhausen. Mit dem Projektabschluss, der für Mitte 2011 vorgesehen ist, steigert Oxea ihre europäische Produktionskapazität für NPG auf 45.000 Tonnen.

„Dieses Jahr werden wir die schrittweise Erhöhung unserer europäischen Neopentylglykol-Produktionskapazitäten, die 2008 begann, abgeschlossen haben. Die weltweite Nachfrage wächst auch weiterhin schneller als das Bruttoinlandsprodukt", sagte Miguel Mantas, verantwortlich für Vertrieb und Marketing in der Oxea-Geschäftsleitung. „In Asien verzeichneten wir auch während der weltweiten Krise im Jahr 2009 ein starkes Wachstum. Wobei sich der Markt in China bereits anschickt, Europa zu überholen", so Mantas weiter.
banner_fixed
banner_default