Verarbeitung von PU-Elastomeren

Vom 23.09.-24.09.2014 veranstaltet das Kunststoff -Zentrum in Leipzig gGmbH ein Anwenderseminar für Mitarbeiter aus den verarbeitenden Betrieben, Maschinenbediener, Vorarbeiter und Mitarbeiter aus Wartung/Instandhaltung. Ziel ist das Vermitteln von Anwenderwissen bei der Verarbeitung von PU-Elastomeren zur Herstellung von qualitativ hochwertigen Formteilen. Diskussion von Einflussgrößen und Prozessschritten zur Erreichung einer stabilen Produktion.
Experten von den System- und Maschinenherstellern Baulé S.A.S. (Roman cedex, Frankreich) und Bayer MaterialScience (Leverkusen), sowie namhafte Polyurethanverarbeiter (P+S Polyurethan-Elastomere GmbH & Co. KG, Diepholz und ROSEN Technology and Research Center GmbH, Lingen) erläutern in 2 Tagen wichtige Grundkenntnisse zu den Themen:
• Sicherheitstechnische Aspekte bei der Verarbeitung von PU-Elastomeren
• Allgemeiner Überblick: PU-Chemie, Elastomere, Kalt- und Heißgießsysteme, Anwendungen
• Maschinentechnik

In geteilter Gruppenarbeit werden jeweils ein Maschinenpraktikum: Demonstration an der Maschine (Erklärung Maschine, Auslitern und Gießen, praktische Übungen zum Einfluss verschiedener Verarbeitungsparameter) und ein Workshop: Das formgebende Werkzeug (Konstruktion, Auslegung, Material: Entlüftung, Hinterschnitte, Vorbereitung vorm Gießen (Trennmittel, Reinigung), Werkstoffe –Vorbehandlung, Temperierung, Versagenskriterien (Probleme und typische Fehlerbilder) durchgeführt.
Anmeldung: siehe FAPU-Veranstaltungskalender bzw. unter weiterbildung@
kuz-leipzig.de.

banner_fixed
banner_default