Bau 2011

Die Bau 2011, Welt­leitmesse für Architektur, Materialien, Systeme, findet vom 17. - 22. Januar 2011 auf der Neuen Messe München statt. Erwartet werden mehr als 1.900 Aussteller aus über 45 Ländern sowie mehr als 210.000 Besucher aus rund 150 Ländern. Das Gelände ist komplett ausgebucht. Auf 180.000 m² Fläche präsentiert die Bau 2011 Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau im Neubau und im Bestand. Sie führt, weltweit einmalig, alle zwei Jahre die Marktführer der Branche zu einer Gewerke übergreifenden Leistungsschau zusammen. Mit über 38.000 Planern ist die Bau zugleich die weltgrößte Fachmesse für Architekten und Ingenieure. Das Angebot ist nach Baustoffen sowie nach Produkt- und Themenbereichen gegliedert. Zukunftsweisende Themen wie „Nachhaltiges Bauen" spielen quer durch alle Ausstellungsbereiche eine wichtige Rolle. Zahlreiche Veranstaltungen des Rahmenprogramms, darunter Foren mit hochkarätigen Experten aus aller Welt, runden das Messeangebot ab.

Auch das Rahmenprogramm und die Sonderschauen der Bau 2011 werden das Thema Nachhaltigkeit beleuchten. Das ift Rosenheim zeigt gemeinsam mit führenden Herstellern, wie mit leistungsfähigen und innovativen Fenstern und Fassaden nachhaltiges Bauen und Energiegewinnhäuser realisiert werden können. Die Fraunhofer-Allianz Bau präsentiert in der Sonderschau „Intelligentes Bauen" innovative Technologien aus der Bauforschung

Zu Themen wie Wärmedämmung und Schallabsorption von Passivhäusern, Altbauten und Industriegebäuden; Dämmlösungen für Solaranlagen und Klimatisierungstechnik sowie Beschichtungen für Fußböden, informiert die BASF.

Die Vielfalt der BASF-Dämmprodukte zeigt sich an den präsentierten Schaumstoffen Neopor, Styrodur C, Elastopor H und Elastopir (Polyurethan-Hartschäume) sowie den technischen Kunststoffen Ultradur und Ultramid. Das wärmebrückenfreie Dämmen von Gebäuden mit diesen BASF-Kunststoffen spart Energie, sorgt für ein angenehmes Wohnklima und senkt die Kosten für das Heizen und Kühlen.

Die BASF Bautechnik GmbH präsentiert ästhetisch anspruchsvolle und funktionale Beschichtungslösungen. Als Spezialist für fugenlose Bodensysteme verfügt der Bereich Performance Flooring über leistungsfähige Beschichtungssysteme für jeden Einsatzbereich. Dabei lassen sich Trittschalldämmung, Rutschsicherheit, hohe chemische, mechanische oder thermische Beständigkeit, Licht- und Wetterbeständigkeit ebenso auf die Anforderungen des Objekts abstimmen wie Spezialanforderungen, z. B. antibakterielle Oberflächen und elektrische Ableitfähigkeit.

Immobilien mieten ist ein Weg, die eigenen vier Wände, die man je nach Bedarf mitnehmen kann, ein ganz anderer. Ganz anders sind auch die Anforderungen an eine ganzheitliche Dämmung der futuristisch anmutenden multiplen Raumzellen. Steinbacher Dämmstoffe konnte mit dem Hochleistungsdämmstoff steinothan 107 die passende Lösung für die nächste Dimension des Arbeitens und Wohnens liefern. Und so zeichneten die Dämminnovatoren aus Tirol mit ihren zukunftsadäquaten Dämmstoffen für die Zielverwirklichung „Super-Niedrigenergiestandard BOX:09" verantwortlich.

 

Pressefoto_BASF_auf_der_BAU_2011_2_Mail


Für die multiplen Arbeits- und Wohneinheiten wurden die steinothan 107 PU-Dämmplatten, die eine Wärmeleitfähigkeit mit einem Nennwert von 0,023 W/mk aufweisen, verwendet. Und bei allen Gebäuden in Fassaden, Dächern und Untersichten in jeweils zwei Lagen angebracht. Darüber hinaus sorgte die simple Handhabung der Wärmedämmplatten für eine schnelle und unkomplizierte Verarbeitung in der Vorproduktionshalle. Folgerichtig, dass weitere Eigenschaften wie z. B. die hohe Druckfestigkeit, der geringe Ausdehnungskoeffizient und die 100%-ige HFCKW und HFKW-Freiheit gemäß dem  Klimabündnisabkommen das Vertrauen in die herausragenden Wärmedämmplatten nochmals steigerten.

 

banner_fixed
banner_default