TimberCalc: Flankenlagerungen im Holzbau selbst berechnen

Getzner Werkstoffe bringt mit TimberCalc ein kostenloses Berechnungstool für die Flankenlagerung im Holzbau auf den Markt. Mit dem Programm können Kunden das passende Schallschutzlager für ihr Projekt selbst berechnen. Schallschutz ist im Holzbau eine große Herausforderung. Menschen und Maschinen erzeugen Schall, der sich unangenehm auf das Wohnen und Arbeiten in Gebäuden auswirkt. Weil die Schallübertragung zwischen zwei Räumen nicht nur über das Trennbauteil, sondern auch über die Flanken erfolgt, sind effiziente Flankenlagerungen besonders wichtig.

Der Kunde gibt die relevanten Daten, wie Länge und Breite einer Wand sowie die vorherrschenden charakteristischen Eigen- und Verkehrslasten anhand des Architektenplans und der Angaben zur Statik in das Programm ein – sie sind im- und exportierbar. Alle relevanten Materialdaten sind darüber hinaus als pdf-Download verfügbar. Mit den berechneten Ergebnissen lässt sich der Verlegeplan erstellen sowie das benötigte Material bestellen. Erhältlich ist TimberCalc per Registrierung unter
www.apps.getzner.com.

 

Bild_Wandaufstellung
Die Sylodyn-Streifenlager von Getzner entkoppeln Wände von Geschossdecken so, dass die Schallübertragung über die Flanken nahezu vollständig unterbunden wird.

Aufgabe:
Einfache und rasche Materialberechnung für Flankenlagerungen im Holzbau

Benötigte Daten aus der Statik:
- Position der Wand
- Linien- oder Punktlager
- Länge der Wand
- Breite der Wand
- Charakteristische Eigenlast
- Charakteristische ­Verkehrslast

Errechnete Daten:
- Bemessungslast
- Pressung
- Material
- Lastgrenze (N/mm2)
- Einsenkung (t=1d)
- Einsenkung (t=10a)
- Eigenfrequenz
- Auslastung
 

banner_fixed
banner_default