Die neue Schraubenspindelpumpe Baureihe L

Das heurige Jahr steht für Kral wieder ganz im Zeichen der Messen. Neben zahlreichen anderen Ausstellungen in verschiedenen Bereichen sind auch drei Chemie-Messen für das Jahr 2012 geplant. Kral stellt dort die neueste Innovation für die Herstellung von Polyurethan (PUR), die Schraubenspindelpumpe der Baureihe L aus. Kral-Schraubenspindelpumpen der Baureihe L fördern medienschonend bei hoher Drehzahl. Das garantiert eine effizient hohe Leistungsdichte, insbesondere bei hochviskosen Polyolen und Drücken bis 40 bar.

Die Herstellung von PUR erfolgt vereinfacht gesagt durch das Mischen der beiden Komponenten Polyol und Isocyanat. Dieses erfolgt im flüssigen Zustand und bildet in einer Verkettungsreaktion den Werkstoff  PUR. Bei der Produktion von PUR-Erzeugnissen werden oftmals große Rohstoffmengen verarbeitet. Üblicherweise werden die Rohstoffe in sehr großen, drucklos betriebenen Tanklagern zur Verfügung gestellt. Zur weiteren Verarbeitung innerhalb der Produktionsanlage müssen die Rohstoffe aus dem Tank entnommen und der Anlage zugeführt werden. Oft stehen Dosieranlagen und Tankbehälter in beträchtlichem Abstand zueinander. Kral-Pumpen eignen sich hervorragend für den Rohstofftransport.

Die einfachen Auswahlmöglichkeiten und die Servicefreundlichkeit der L-Baureihe erleichtern prozesstechnische Abläufe. Die Hauptspindel der L-Pumpe kann gemeinsam mit dem Dichtungsgehäuse entnommen werden, da alle rotierenden Teile in der Flanschhülse vormontiert sind. Dadurch sind Montage, Demontage und Wartung der Baureihe L besonders einfach. 
banner_fixed
banner_default