Recaro P 1300 GT sorgt für individuellen Komfort und maximale Sicherheit

RECARO_P_1300_GTBeim neuen Highlight-Produkt für den Rennsport hat Recaro Automotive Seating keine Kompromisse gemacht: Die Rennschale Recaro P 1300 GT ist in ihrer Art einzigartig. Sie besticht durch die Kombination aus höchster Sicherheit und individuellem Komfort. Sie ist die weltweit erste Schale nach neuem FIA-Standard 8862-2009 für „Advanced Racing Seats“, die längs- und neigungseinstellbar ist. Damit ist sie ideal für Renneinsätze mit Fahrerwechseln geeignet. Auf der Professional MotorSport World Expo 2012 wird das neue Produkt dem Fachpublikum erstmals vorgestellt.

Die Schalengeometrie des neuen Recaro P 1300 GT ist für die Sitzposition in GT-Fahrzeugen ausgelegt. Die Rennschale besteht aus innovativem Carbon-Gewebe, schockabsorbierendem Schaum und schwer entflammbaren Bezugsmaterialien. Sie ist zudem mit einer speziellen Gurtdurchführung für HANS-Systeme sowie mit einer Gurtdurchführung für 4-, 5- oder 6-Punkt-Gurte ausgestattet. Ein Kopfprotektor sowie das HANS- Protection-System runden die Serienausstattung ab.

Dank des modularen Baukastensystems von Recaro lässt sie sich zum einen mit dem starren Adapter Recaro P 1300 GT kombinieren, der die Schale fest im Fahrzeug verankert. Dies ist die passende Lösung für Piloten, die auf Kurzstrecken unterwegs sind. Zum anderen kann die Schale auch mit dem neuen flexiblen Adapter Recaro P 1300 GT eingesetzt werden: Auf diese Weise ist sie sowohl längs- als auch neigungseinstellbar – und damit ideal für Renneinsätze mit Fahrerwechseln. Mit der Längseinstellung der Rennschale von bis zu 130 Millimetern wird jeder Fahrer in die für ihn optimale Position gebracht, Schutzwirkung und Ergonomie sind dadurch ideal. Zur weiteren Detailoptimierung kann der Neigungswinkel des Sitzes beim Einbau bis zu 3 Grad verändert werden. Der neue flexible Adapter Recaro P 1300 GT besticht durch Haltbarkeit und Stabilität. Bei extremen Kurvenfahrten werden herkömmliche Unterbauten mit Längsschienen durch die auftretenden Querkräfte oft instabil. Das Recaro-Design nimmt diese Querkräfte auf, somit hält der Adapter den Belastungen während des Rennens optimal stand.

So variabel einstellbar, so kompromisslos ist die neue Recaro-Schale in punkto Sicherheit: Das komplette Sitzsystem – Rennschale und flexibler Adapter – ist nach dem neuesten FIA-Standard 8862-2009 geprüft. In drei aufeinanderfolgenden Tests, bei denen Kräfte zwischen 32 KN (circa 3,3 Tonnen) und 60 KN (circa 6,1 Tonnen) wirken, hat sich die Schale bestens bewährt. Neben dem hohen Grad an Sicherheit überzeugen Schale und Unterbau durch die niedrige Sitzposition für den Fahrer. Denn die Laufschienen sind nicht unter, sondern seitlich am Sitz positioniert.

Im Crashfall kann der Fahrer dank des zur Fahrertür hin ausgelegten Entriegelungshebels rasch geborgen werden. Über den Unterbau mit Längseinstellung kann der Sitz nach hinten geschoben werden, was den seitlichen Zugang zum Fahrer deutlich verbessert.

Das Design der Schale bietet dem Insassen besten Seitenhalt und hervorragende Rückenunterstützung. Durch die optimalen ergonomischen Eigenschaften und die ideal auf den Körper ausgelegte Sitzkontur ermüdet der Pilot weniger. Auch im Renn­einsatz mit Fahrerwechseln ist bester Komfort gewährleistet: Für idealen Halt und individuellen Komfort sorgen unter anderem die austauschbaren Recaro-Polsterpads, die bei Rennen mit schnellen Fahrerwechseln zum Einsatz kommen. Die Pads sind in unterschiedlichen Größen erhältlich: S für schlanke Fahrer, M für mittelgroße Fahrer und L für große Fahrer. Sie können im Handumdrehen ausgetauscht werden, somit kann eine individuelle Konturanpassung sehr einfach vorgenommen werden. Der Farbcode – Blau für die Größe S, Schwarz für die Größe M und Rot für die Größe L – vereinfacht die Zuordnung.
banner_fixed
banner_default