Die neue LP-1-Sprühmaschine - Polyurea jetzt auch im Kaltsprüh- und Niederdruckverfahren

VIP Coatings Europe GmbH führt eine neue extrem leichte, Beschichtungsmaschine sowie passende 2-Komponenten-Hochleistungsbeschichtungen ein. Die neue LP-1 arbeitet mit Niederdrucktechnologie und dient zur Applizierung von schnell aushärtenden und fugenlosen VIP Polyurea-, Polyurethan- und Hybridbeschichtungen im Kalt­spritz­verfahren.

 

Bild-1Voelkel LP 1 Beschichtungsmaschine mit Niederdrucktechnologie

Die Einsatzgebiete der LP-1 finden sich vor allem im Abdichtungsbereich sowie in der Industrie und reichen von kleinen bis mittelgroßen Projektvolumina (100 qm² bis zu 1000 qm²).

Bisher erforderte der Einsatz von hochbelastbaren, aufgesprühten Elastomer Beschichtungen die Investition in kostenintensive Hochdrucksprühmaschinen um die verschiedenen Beschichtungen aufzubringen. Hohe Beschaffungs -und Betriebskosten für die benötigten Maschinen beschränkten die Einsatzmöglichkeiten für aufgesprühte Elastomer Beschichtungen auf großvolumige Projekte.

 

Bild-3Ein weiterer Einsatzbereich der LP-1-Fahrzeugbeschichtungen

„Bis zur Einführung der LP-1-Maschine wurden unsere fortschrittlichen Beschichtungstechnologien im Sprühverfahren, primär in der Industrie, bei größeren Projekten eingesetzt“, so Thomas Wlach, Leiter der VIP Technik. „Nun kann unsere zukunftsweisende Technologie auch kosteneffizient bei kleinen und mittleren Projekten angewendet werden. Dies eröffnet eine ganze Reihe von neuen Geschäftsfeldern für Unternehmen aus dem Bereich Abdichtung, Korrosions- und Abriebschutz, sowie vielen andere Gewerken.“

Die VIP LP-1 ist perfekt geeignet für den mobilen Verarbeiter, der Hochleistungsbeschichtungslösungen in Verbindung mit schneller Verarbeitung und kurzen Aushärtungszeiten benötigt. Mit dem System lassen sich naht- und fugenlose Beschichtungen sowie Auskleidungen in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen wirtschaftlich und zeitsparend applizieren. VIP-Beschichtungen bestehen aus hochflexiblen Membranen, mit einer Klebfreizeit von 10 bis 20 Sekunden, die Fläche kann innerhalb weniger Minuten wieder benutzt und genutzt werden.

 

Bild-2Mittelgroße Beschichtungsprojekte können nun mit der LP-1 kosteneffizient abgewickelt werden

Zur Stromversorgung können gängige 110 oder 240 Volt Anschlüsse verwendet werden, die LP-1-Sprühmaschine ist somit nahezu überall auf der Welt ohne Adapter einsetzbar. Das System arbeitet mit 2 25-Liter Chemikalientanks, die Gebinde können in dieser relativen kleinen Größe von VIP als Standardware bezogen werden und verringern die Lagerhaltungskosten und das Müllaufkommen spürbar. Da zudem weder Generatoren noch Starkstromanschlüsse benötigt werden,ebenso keine schweren Gewichte wie Tonnen oder Equipment bewegt werden müssen, garantiert die LP-1 eine bisher unerreichte Mobilität auf der Baustelle.

Mit zwei Mitarbeitern, einer Sprühmaschine und einem Transporter hat man ein mobiles Beschichtungsunternehmen und deckt den kompletten Bereich der Abdichtungen bis zu hochbelastbaren Industriebeschichtungen ab.
 

banner_fixed
banner_default