Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten 2015

I33A0826

 

Der Innovations- und Forschungspreis ist die höchste Auszeichnung, die der Kärntner Wirtschaftsfonds (KWF) vergibt. Bereits seit 1991 werden jährlich im Auftrag des Landes Kärnten heimische Betriebe verschiedener Größenordnungen ausgezeichnet. In der Kategorie „Kleinunternehmen“ schaffte die Firma Hercules GmbH mit ihrem ersten „Polyurea System Haus“ den Sprung auf das KWF-Podest. Für Geschäftsführer Hubert Tomz ist der 2. Platz schon wie ein Siegespokal. „Wir freuen uns, dass unsere Idee, neuen Technologien im Hausbau eine Chance zu geben, entsprechende Anerkennung gefunden hat.“ Der 55-jährige Villacher nahm die Auszeichnung im „Lakeside Park“ auf dem Campus der Klagenfurter Universität   in Empfang. Hercules war Mitte der 1990er-Jahre eine der ersten Unternehmen Europas, die sich mit der ökologischen und energieeffizienten Beschichtungstechnologie von Polyurea beschäftigt hatte. Beim „Hertec Polyurea System Haus“ handelt es sich um ein in Holzriegelbauweise errichtetes Objekt, das mit einem eigens dafür entwickelten Polyureasystem beschichtet wurde.

 

IFP0693. v. l. Hubert Tomz, Geschäftsführer Hercules GmbH

 

I33A0805

banner_fixed
banner_default