Faurecia benennt Geschäftsbereich zur Ausrichtung auf automobile Megatrends und Strategien für saubere Mobilität um

Um den Megatrends der Branche Rechnung zu tragen und sein langfristiges Wachstum zu stärken, hat Faurecia die Strategie seines Geschäftsbereichs „Technologien zur Emissionskontrolle“ neu ausgerichtet und diesen in „Clean Mobility“ umbenannt.

Mit zunehmender Bedeutung des Themas Luftqualität sorgen vor allem in Städten strengere Emissionsregelungen für zunehmenden Bedarf an Elektrifizierung und neuen Technologien. In diesem Zusammenhang konzentriert sich Faurecia Clean Mobility auf drei Schlüsselbereiche:

– Neue Technologien für den effizienteren und verantwortungsvolleren Einsatz von Fahrzeugen mit Verbrennungs- und Hybridantrieb, die Integration von Hightech-Systemen wie Energierückgewinnung sowie die Überwachung von Echtzeitdaten.
– Entwicklung bahnbrechender Innovationen für den schnell wachsenden Nutzfahrzeugmarkt sowie den weltweiten Off-Road- und Hochleistungsmarkt, einschließlich Marine und Stromerzeugung.
– Nutzung seiner Kompetenz, um innovative Lösungen für den zunehmenden Einsatz von Elektrofahrzeugen zu entwickeln, mit Schwerpunkt auf Leichtbaulösungen, einschließlich Verbundwerkstoffe und Batterie-Thermomanagement.

banner_fixed
banner_default