Abenteuerlustiges Maskottchen Filli Future begeistert Kinder auf der ganzen Welt

„Die Idee, ein Maskottchen für unser Unternehmen zu erschaffen und damit Kinder spielerisch an die Technik heranzuführen, schlummerte schon seit längerer Zeit in unseren Köpfen. Mit Filli Future ist daraus eine echte Erfolgsstory geworden“, freute sich Bettina Fill, die das Mitarbeiterprogramm bei Fill Maschinenbau in Gurten leitet. Unter dem Namen „Fill your Family“ wird in dem Maschinenbauunternehmen mit mehr als 650 Mitarbeitern eine Vielzahl an familienfreundlichen Projekten umgesetzt. Mit Filli Future, dem supercoolen Roboter vom Planeten netruG, wurde der absolute Star für die Kleinen geboren.

 

 

newsroom-kommhaus-jpg
 

 

 

Zahlreiche Projekte – vom Malwettbewerb in Kooperation mit Schulen und Kindergärten über Filmprojekte, Rätsel und Geschichten, in denen der quirlige Roboter im Mittelpunkt steht, bis hin zur Filli Future Foundation –
wurden in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt. „Viele unserer Mitarbeiter nehmen das Maskottchen mit in den Urlaub oder auf Dienstreisen und schicken uns Fotos aus aller Welt. So war Filli Future bereits auf den Malediven oder auf dem Gipfel des Kilimandscharo. Diese Bilder werden dann auf der Filli-Future-Facebookseite www.facebook.com/FilliFuture?fref=ts und auf der Homepage von Fill veröffentlicht. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei“, berichtete Bettina Fill. Mit der Filli Future Foundation werden Sozialprojekte für Kinder in Not unter anderem in den Ländern Peru, Ghana, Ecuador, der Ukraine oder Kambodscha unterstützt.

 

 

3-newsroom-kommhaus-jpg
 

 

 

Im kommenden Jahr wird im Rahmen des Ausbaus am Fill-Stammsitz in Gurten ein großzügiger Bereich mit allem, was Kinder sich wünschen, entstehen: der „Planet Filli Future“. Dort wird dann auch ab Sommer 2016 erstmals eine professionelle Betreuung für Kinder von 0 bis 12 Jahren angeboten, um die Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Mit dem Projekt Filli Future beweist Fill Maschinenbau einmal mehr seine Innovationsbereitschaft auch abseits des Kerngeschäfts. Sehr zur Freude der ständig wachsenden Schar an jungen Filli-Future-Fans.

 

 

2-newsroom-kommhaus-jpg
 

 

banner_fixed
banner_default