Peter Plate verabschiedet sich in den Ruhestand

Foto_Peter_PlateNach 42 aktiven Dienstjahren hat sich Peter Plate (Bild links) zum 1. Juli 2014 in den Ruhestand verabschiedet.
Am 15.8.1972 begann er bei der Bayer AG mit seiner Ausbildung zum Chemielaboranten. Nach 4-jähriger Entwicklungsarbeit im PUR-Weichschaumbereich, wechselte er nach einem BW-Studium zur technischen Marktbearbeitung für PUR-Elastomere mit den Produktgruppen Baytec, Baytec Reaktiv, Urepan, Desmoflex, Baysport, Desmopan und Vulkollan. 1987 ging er für drei Jahre zu Bayer LLC, Pittsburgh, USA u. a. für den Aufbau der PUR-Anwendungstechnik. Ab 2002 war Peter Plate für das strategische Marketing Vulkollan als Global Brand Manager, Teamleiter für PUR-Composites und PUR-Elastomere sowie Senior Manager Vulkollan Global Application Development verantwortlich.

Foto_Dr_ReiterDie wichtigsten Meilensteine in seiner Berufszeit waren die gemeinsam mit den Firmen Keil und Hennecke erarbeitete Verarbeitungstechnologie und ca. im Jahr 2000 mit Hennecke entwickelte Gießelastomeranlage „Elastoline“. Entwicklung und Positionierung eines Markenkonzepts für Vulkollan sowie die Markteinführung der stabilen NDI-Prepolymere. Peter Plate publizierte über die Jahre mehrere Fachartikel zum Thema PU-Elastomere und ihre Anwendungen (speziell für Rollenbeläge aus Vulkollan). All das hat ihm den heimlichen Spitznamen „Vulkollanpapst“ eingebracht.
„Ich sehe nach wie vor ein großes Potenzial in der PU-Elastomerbranche, wobei es weniger um mögliche Entwicklungen neuer Systeme geht, sondern um Verfahrensverbesserungen und rationellere Herstellung,“ so Peter Plate. „Darauf habe ich einen großen Anteil meiner aktiven Zeit verwendet. Die „Hexenküchen“ gehören klar der Vergangenheit an und der überwiegende Teil der heute hergestellten Elastomerteile entstammt modernen, qualitätszertifizierten Betrieben mit sehr guten arbeitshygienischen Bedingungen. Dieser Wandel vollzog sich erst deutlich innerhalb der letzten 15 Jahre! Ich bin froh, dass ich in meiner aktiven Zeit diesen Wandel mitbegleiten und eventuell zum kleinen Teil auch mitgestalten konnte.“

Nachfolger ist Dr. Stephan Reiter (Bild rechts), der diese Funktion zum 1.7. 2014 übernommen hat. Dr. Reiter wurde am 30.4.1975 in Neumarkt-St. Veit (Oberbayern) geboren und ist verheiratet. Er studierte Chemie an der TU München wo er 2005 promovierte. Er ist seit 2006 bei der Bayer MaterialScience AG, Business Unit Polyurethanes, in Leverkusen in verschiedenen leitenden Positionen tätig. Ab 2011 war er Entwicklungsleiter Halbhart-Schaumstoffe (Bayfill) für Automobil-Innenraum-Anwendungen im Bereich Application Development der Business Unit Polyurethanes tätig.
banner_fixed
banner_default