Benchmark für zerstörungsfreie Prüfverfahren

Personalien_SKZ_Abbildung_KoopeZahlreiche, verschiedene zerstörungsfreie Prüfverfahren sind mittlerweile am Markt erhältlich. Mit einem neuen Kooperationsprojekt möchte das SKZ die Verbindung von Prüfsystemanbietern zu real existierenden Anwendungen fördern. Die Fähigkeiten der Messverfahren der teilnehmenden Prüfsystemanbieter sowie deren Marktbegleiter werden anhand konkreter Fragestellungen in einem Benchmark gegenübergestellt. Damit können die Systemgrenzen ausgelotet und Trends erkannt werden. Zudem profitieren die Prüfanbieter durch die Darstellung ihrer Leistungsfähigkeit, der Erschließung neuer Märkte und Rekrutierung neuer Kundenkreise.

In der Kunststoffindustrie existieren große Potenziale für zerstörungsfreie Prüfverfahren (ZfP). Häufig fehlt jedoch die geeignete Verbindung von Prüfsystemanbietern zu den real existierenden Anwendungen. Zudem kann eine einzelne ZfP-Technologie nie für sich alleine betrachtet werden. Es müssen immer auch die Wettbewerbstechnologien berücksichtigt werden, die ebenfalls Lösungen für eine spezifische Aufgabenstellung bieten können und damit im direkten Wettbewerb stehen.
Die Vielfalt der heute existierenden Verfahren macht es erforderlich, einen Benchmark der Verfahren anhand real existierender Aufgabenstellungen zu erarbeiten. Das SKZ möchte dies den ZfP-Anbietern mit diesem Kooperationsprojekt ermöglichen. An zahlreichen Kunststoff-Bauteilen aus real existierenden Anwendungen können die Grenzen der jeweiligen Messsysteme ausgelotet und verglichen werden. Die Anonymität bleibt hierbei zu jedem Zeitpunkt bestehen.

Die teilnehmenden Prüfanbieter erhalten hierdurch einen Überblick über die Leistungsfähigkeit von Konkurrenztechnologien und eine entsprechende Einordnung ihrer eigenen Verfahren. Somit können Trends erkannt und Methoden zielorientiert weiterentwickelt werden. Die resultierenden Referenzmessungen ermöglichen zudem einen gezielten Marktzugang sowie die Rekrutierung neuer Kunden.
Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen für interessierte Unternehmen können beim SKZ angefordert werden.
banner_fixed
banner_default