Johnson Controls und Yanfeng Automotive Trim Systems Co., Ltd. unterzeichnen JV-Vertrag für automobile Innenausstattung

Johnson Controls und Yanfeng Automotive Trim Systems Co., Ltd., eine vollständig im Besitz des Unternehmens Huayu ­Auto­­motive Systems Co., Ltd. (HASCO) befindliche ­Tochter der Komponentengruppe Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC), haben die Unterzeichnung eines Ver­trages für die Gründung eines globalen Joint Ventures im Bereich automobile Innenausstattung bekanntgegeben.

Das neue Joint Venture wird unter dem Namen Yanfeng Automotive Interiors geführt und mit einem Umsatz von circa 8,5 Mrd. USD und einem Auftragsbestand von 10 Mrd. USD für die nächsten Jahre der weltweit größte Anbieter automobiler Innenausstattung sein. Yanfeng wird an dem Joint Venture ­einen Mehrheitsanteil von 70 Prozent, Johnson Controls einen Anteil von 30 Prozent halten. Die Unternehmen haben im Mai 2014 eine Vereinbarung zur Bildung dieses Joint Ventures geschlossen, das seinen Betrieb voraussichtlich im Juli 2015 aufnehmen wird, sofern alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen erteilt werden.

Das neue Unternehmen wird seine Zentrale in Shanghai haben und über 90 globale Entwicklungs- und Produktionsstätten sowie Kundencenter in den USA, Europa, China, Japan und Indien betreiben. Das Produktportfolio wird Instrumententafeln und Cockpitsysteme sowie Türverkleidungen, Mittelkonsolen und Dachbedien­einheiten umfassen.
banner_fixed
banner_default