Hitachi-Exklusivliefervertrag für Getzner Werkstoffe

Der Schienenfahrzeughersteller Hitachi hat im Rahmen des „Intercity Express Programme“ des britischen Verkehrsministeriums Getzner Werkstoffe als Exklusivlieferanten für Waggonbodenlagerungen ausgewählt. Der Schwingungsschutzexperte stattet alle bis 2018 für das Programm gefertigten Züge mit schwingungsisolierten Waggonböden aus – einer der größten Aufträge für Waggonbodenlagerungen seit Bestehen des Unternehmens.
 
Das britische Verkehrsministerium schafft im Rahmen des „Intercity Express Programme“ (IEP), dem Beschaffungsprogramm des Department for Transport, neue Hochgeschwindigkeitszüge an. Getzner Werkstoffe erhielt den Zuschlag, alle bis inklusive 2018 hergestellten Züge mit vibrationsdämmenden Waggonböden auszustatten. Der Auftraggeber ist der zum gleichnamigen japanischen Mischkonzern gehörende Schienenfahrzeughersteller, Hitachi Transportation Systems. „Wir haben den Auftrag erhalten, weil unsere Werkstoffe die beste Performance aufweisen, wir bereits einschlägige Erfahrung bei der Ausstattung von Schienenfahrzeugen haben und unsere Lösung die wirtschaftlichste war. Entscheidend waren aber auch unsere internationalen Referenzen auf diesem Gebiet und die externen Gutachten, die die hohe Wirksamkeit und das ausgezeichnete Langzeitverhalten unserer Werkstoffe belegen“, begründete Lukas Tschann, Projektmanager bei Getzner, den Erfolg des Auftrags. Der Exklusivvertrag über die Lieferung des selbstentwickelten und -hergestellten Werkstoffs hat einen Auftragswert von rund einer Million Euro und ist auf vier Jahre vereinbart. Es handelt sich hierbei um einen der größten Aufträge für Waggonbodenlagerungen mit dem Werkstoff Sylomer FR seit der Gründung von Getzner.
 
Jamie Foster, Einkaufsleiter von Hitachi Rail Europe, sagte zur Zusammenarbeit mit Getzner: „Das Fußbodensystem der neuen Hitachi-800-Zugserie ist ein wichtiger Bereich hinsichtlich des höheren Fahrkomforts für die Passagiere und Anforderungen in punkto Sicherheit. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Getzner und über die langfristige Lieferung von Materialien für das Fußbodensystem. Getzner ist in der Lage, diese Materialien selber und maßgeschneidert auf die Anforderungen der Kunden herzustellen. Die qualitativ hochwertigen Produkte passen zudem perfekt zu den Standards, welche wir beim Zugbau haben.“
 
„Waggons mit schwingungsisolierten Fahrgastraumböden sind wesentlich leiser und ruhiger als herkömmliche Waggons“, schilderte Naoki Oku, Assistant Sales Manager bei Getzner Japan, die Vorteile. Davon profitieren Bahnbetreiber wie Passagiere. Für Erstere wirkt sich ein höherer Komfort im Zug positiv auf die Auslastung und den Fahrpreis aus, denn wer mehr bietet, kann mehr verlangen. Aber es gibt noch weitere Gründe, nicht nur die Eisenbahnfahrwege, sondern auch die Waggonböden in den Zügen elastisch zu lagern. Schließlich steht die Bahn vor allem im Fernverkehr und auf Hochgeschwindigkeitsstrecken in direkter Konkurrenz zur Luftfahrt. „Erfahrungsgemäß entscheiden sich Reisende eher für den Zug, wenn neben kurzen Reisezeiten und Pünktlichkeit auch ein entsprechender Fahrkomfort geboten ist“, wusste Naoki Oku zu berichten.

„Unsere Hightech-Elastomere sind trotz der geringen Bauhöhe hochwirksam und sichern so die Einhaltung des vom britischen Verkehrsministerium geforderten Geräuschpegels im Fahrgastraum. Ihr Einsatz verringert die Übertragung von Vibrationen auf die Inneneinrichtung, die Kon­struktion und die elektronischen Komponenten. Aber auch Lärm und Verschleiß nehmen ab. Eine elastische Lagerung senkt die Instandhaltungskosten – für Hersteller von Schienenfahrzeugen und Bahnbetreiber ein entscheidendes Verkaufsargument“, fasst Winfried Ries, Geschäftsführer von Getzner Japan, zusammen. Die elastischen schwingungsisolierenden Lager in den Waggonböden bestehen aus dem jüngst von Getzner auf den Markt gebrachten feuerabweisenden Werkstoff Sylomer FR – er entspricht den Anforderungen der Brandschutznorm DIN 45545-2 für Schienenfahrzeuge. Schwingungsisolierungen kommen nicht nur im Bahn- und Baubereich, sondern auch bei Maschinen und anderen technischen Anlagen oder in der Industrie zum Einsatz.

 

Getzner_GEZ_KooperationHitachi 

banner_fixed
banner_default