Etappenziele im Gesamtprojekt erreicht

Inbetriebnahme der Produktion für Weichschaum in der zweiten Hälfte 2014

Das TDI-Neubauprojekt von Bayer MaterialScience im Chempark Dormagen hat gleich mehrere weitere Etappenziele erreicht: So konnte das Stahlbaugerüst für die Großanlage fertiggestellt werden. Darüber hinaus wurde der Tank zur Lagerung des Toluylen-Diisocyanats im benachbarten Versandbetrieb baulich fertiggestellt und abschließend getestet. Die Produktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 beginnen.

Eine tragende Rolle für die TDI-Großanlage hat der neue Stahlbau. Denn er bildet die Stützstruktur für alle Apparate, Rohre und sonstigen Anlagenkomponenten. Mehr als 4.000 Tonnen Stahl wurden für die knapp 50 Meter hohe Konstruktion in den vergangenen 14 Monaten verbaut. Damit ist nun die komplette Gebäudestruktur montiert. Jetzt können Folgewerke wie die Rohre, die Prozessleittechnik und die Außenfassade installiert werden. Der neue doppelwandige Tank ist rund 25 Meter hoch und kann bis zu 7.500 Kubikmeter Flüssigkeit fassen. Im Dezember 2013 wurde er zum ersten Mal mit TDI befüllt, das zu diesem Zeitpunkt allerdings noch aus der bisherigen TDI-Anlage gekommen war.