Isolierte Kühlcontainer: Maersk Container Industry erteilt Cannon einen weiteren Großauftrag

Cannon liefert eine Komplettanlage zur Herstellung von Containern für den Transport von gekühlten und tiefgekühlten Lebensmitteln an die Maersk Container Industry (MCI), einen Geschäftsbereich der A.P. Moller-Maersk Group. MCI errichtet in San Antonio in Chile das erste Werk in Lateinamerika. Bislang werden die Einzelteile der 40 Fuß großen Kühlbehälter ausschließlich im chinesischen Qingdao gefertigt. Anfang 2014 soll die Anlage mit einer Jahreskapazität von 40.000 Stück die Produktion aufnehmen.

Laut MCI wird das neue Werk mit einem Investitionsvolumen von 170 Mio. US-$ helfen, das Handelsdefizit der Exporteure von frischen Produkten aus dem westlichen Südamerika zu korrigieren. In San Antonio, dem größten chilenischen Frachthafen und gleichzeitig wichtigsten Hafen an der Westküste Südamerikas (110 km westlich von Santiago) werden insgesamt 2.200 neue Arbeitsplätze geschaffen. Neben 40-Fuß-Kühlcontainern sowie verschiedenen Containern für Gefriergut werden auch hohe Spezialbehälter (76 m³) für den Transport von Bananen hergestellt.

„In der neuen Fabrik werden Maersk-Hightech-Kühlcontainer in einem Teil der Welt produziert, in dem Exporteure Probleme beim Zugang zu Kühlschiffen haben“, sagte CEO MCI Peter Nymand  in einer Presseerklärung. Für diesen Großauftrag wurde eine Ausschreibung an alle führenden Maschinenhersteller für Containeranlagen gestartet. Cannon hatte bereits in den 1990er Jahren eine ähnliche Anlage an Maersk in Tinglev (Dänemark) geliefert und erhielt schließlich auch den Zuschlag für diese sehr viel größere und komplexere Komplettanlage.
Im Fertigungsbereich PUR-Schäume werden auf einer Fläche von ca. 4.300 qm alle schaumisolierten Komponenten zur Herstellung eines Kühlcontainers – Seitenwände, Dach, Boden, Front, Türen und Kantenprofile – innerhalb von nur 9 Minuten hergestellt. Im Herz der Komplettanlage versorgen 10 Hochdruck-Dosieranlagen mit hoher Austragsleistung 25 Mischköpfe (Typen FPL und JL), die an 9 großen Polymerisations-Pressen montiert werden. Die verschiedenen Stahlblech-PUR-Stahlblech-Sandwichplatten werden nach dem bekannten „2 + 2“- und „1 + 1“-Plattenwechsel-System hergestellt. Das gewählte Pressenkonzept ermöglicht eine spätere Implementierung neuer Technologien zur Steigerung der Austragsleistung und Qualität der geschäumten Teile.

 

Presse_Cannon_Maersk_Chile_10 

banner_fixed
banner_default