Neues Johnson Controls Werk für Sitzsysteme schafft 160 Arbeitsplätze in Craiova

Johnson Controls hat Ende Januar 2012 die Einweihung eines neuen Werks im rumänischen Craiova gefeiert. Im dortigen Just-in-Time-Werk (JIT) werden auf Just-in-Sequence-Basis Sitzsysteme für das örtliche Montagewerk von Ford für den neuen Minivan B-Max produziert. Valentin Mocanu, Staatssekretär des Ministeriums für Arbeit, Familie und Soziale Sicherheit, nahm als Vertreter der rumänischen Regierung an der Veranstaltung teil.

„Wir freuen uns, unseren Kunden Ford in Craiova zu unterstützen, zum Wachstum der lokalen Wirtschaft beizutragen und ein verlässlicher Partner für die Region zu sein", sagte Jeff Williams, Group Vice President and General Manager für amerikanische Automobilhersteller bei Johnson Controls Automotive Experience. „Rumänien ist ein wichtiger Teil des wachsenden osteuropäischen Markts. Wir erwarten, dass der Automobilmarkt des Landes in den kommenden vier Jahren um rund 80 Prozent wächst."
Das Werk in Craiova schafft 160 neue Arbeitsplätze. Johnson Controls beschäftigt rund 4.500 Mitarbeiter in Rumänien. Das Unternehmen betreibt im Land ein weiteres Sitzwerk und fünf Werke für Sitzkomponenten. Darüber hinaus hat Johnson Controls kürzlich das Automobilgeschäft des rumänischen Unternehmens Spumotim SA mit zwei Werken für Polyurethan-Schaum in Timisoara und Poiana Lacului übernommen.
banner_fixed
banner_default