Dow erhöht PG-Kapazität im Werk Stade

Dow hat seine Kapazitäten für Propylenglykol (PG) im Werk Stade um 10.000 Tonnen pro Jahr durch eine Anlagenoptimierung, die während einer Routinewartung durchgeführt wurde, erhöht.
Der Kapazitätsausbau folgt der letztjährlichen Implementierung eines fortschrittlichen Energie- und Technologieoptimierungsprojekts, das im August 2010 zu einer deutlichen Produktionserweiterung geführt hat.
Ohne Umrüstung des PG-Produktionsprozesses konnte die Gesamtkapazität durch Anlagenoptimierung auf ca. 280.000 Tonnen pro Jahr erhöht werden.
banner_fixed
banner_default