Huntsman beteiligt sich am EU F&E Projekt zur Entwicklung neuer Composites für Automobilanwendungen

Der PU-Geschäftsbereich von Huntsman gab bekannt, dass man sich an einem ambitionierten europäischen Gemeinschaftsforschungsprojekt beteiligt, dass sich mit fortschrittlichen Composite-Materialtechnologien beschäftigt, um diese näher an die Massenproduktion für Automobilanwendungen zu führen. HIVOCOMP ist ein Konsortium von führenden Automobilherstellern, Materialwissenschaftlern und Akademikern, die sich mit vereinten Kräften für die steigende Verwendung von Composites im Automobil einsetzen. HIVOCOMP steht für: advanced materials enabling HIgh-VOlume road transport applications of lightweight structural COMPosite parts.

Über vier Jahre werden die HIVOCOMP Partner zusammenarbeiten um den Composites-Produktionsprozess zu beschleunigen, ein wichtiger Faktor für den Einsatz von Kunststoffen im kommerziellen Automobilbereich. Es sollen zwei Materialsysteme entwickelt werden, die besonders erfolgversprechend für eine kosteneffektive Massenproduktion von hochwertigen kohlefaserverstärkten Kunststoffen scheinen: hochentwickelte Polyurethan Matrixmaterialien und duroplastische PP und PA-basierte selbstverstärkende Polymercomposites mit kontinuierlichen Kohlefaserverstärkung.

Die Performance, Produktionskosten und Recyclingfähigkeit der neuen CFRP Materialsysteme werden gründlich getestet und bewertet, um sicher zu gehen, dass die Ergebnisse die Zielsetzungen für Kosten, Sicherheit und Umweltverträglichkeit erreichen bzw. übertreffen.

Obwohl sich HIVOCOMP primär auf Passagierfahrzeuge inklusive Hybrid- und Elektroautos fokussiert, wurden auch transportbezogenen Nebenanwendungen erkannt. HIVOCOMP ist Teil des NMP-2009-2.5.1 "Light high-performance composites" of the 7th Framework Programme for Research and Technological Development und wird somit von der EU finanziert. Projektpartner sind: VW, Daimler, Fiat Research Centre, Samsonite, K. U. Leuven, University of Leeds, University of Perugia, T. U. Munich, E. P. F. Lausanne, Fraunhofer ICT-A, Huntsman Polyurethanes, Airborne Composites, ESI Group, Benteler SGL, Propex Fabrics und Bax & Willems Consulting. Projektkoordinator ist Prof. Ignaas Verpoest von der Katholieke Universiteit Leuven. (www.hivocomp.eu)