Schulterschluss der Polstermöbelbranche

Die deutschen Polstermöbelhersteller ziehen in Zukunft noch stärker an einem Strang. Der Verband der deutschen Polstermöbelhersteller e.V. (VdDP), Herford, und der Verband der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern Thüringen e.V. (VHK Bayern Thüringen), München, beteiligen sich jetzt zusammen mit zahlreichen Mitgliedern aktiv an einem Katalogdatenmodell der Polstermöbelindustrie für den Handel. Die Fäden laufen zusammen beim Daten Competence Center e.V. (DCC), Herford.

Auf diesem neuen Fundament soll das Integrierte Datenmodell Polster (IDM Polster) schon bis zum Herbst dieses Jahres realisiert werden. DCC-Geschäftsführer Dr. Olaf Plümer: „Ab 2012 kann dann die Katalogdatenanlage für den Handel beginnen. Bei diesem ehrgeizigen Zeitrahmen kommt dem DCC seine mehr als zehnjährige Erfahrung in der Datenversorgung der Küchenindustrie zugute." Aktuell haben die Herforder Datenspezialisten im Segment Küche einen Marktanteil von mehr als 85 Prozent.

Die Dynamik beim integrierten Datenmodell Polster will das DCC nutzen, um weitere Unternehmen ins Boot zu holen. Anfragen, so Plümer, gebe es genug. Und das nicht nur von deutschen, sondern verstärkt auch von ausländischen Polstermöbelherstellern. Auch den entsprechenden Systemanbietern für Industrie und Handel soll die Möglichkeit gegeben werden, sich an der Entwicklung zu beteiligen. „Denn", so Plümer weiter, „E-Business funktioniert nur gemeinsam."