Repi S.p.A erweitert Laborkapazitäten

REPI_aerial_view_246L Aufgrund der gestiegenen Nachfrage des europäischen Marktes nach qualitativ hochwertigen PU-Farbpasten investiert der italienische Farbpastenhersteller Repi S.p.A an seinem Hauptsitz in Lonate Ceppino (Nähe Mailand) über 1 Million Euro in die Erweiterung seiner Laborkapazitäten. Mit dem Bau der zusätzlichen Laborfläche wurde bereits Ende 2010 begonnen und das Projekt wird voraussichtlich Ende April dieses Jahres abgeschlossen sein.
„Diese Investition war ursprünglich erst für das Jahr 2012 vorgesehen. Durch die positive Geschäftsentwicklung der letzten zwei Jahre wurde jedoch die Notwendigkeit dieser Maßnahme immer dringlicher, sodass wir uns für das Vorziehen des Projektes entschieden haben", erklärte Michael Rath, Repi S.p.A. Damit stehen dem Unternehmen zusätzliche 500 qm Laborfläche zur Verfügung, die der Farbpastenspezialist schwerpunktmäßig für die Entwicklung von neuen Produkten für die Einfärbung von Polyurethanen und anderen Kunststoffen nutzen möchte.