Mein lieber Herr Gesangsverein ...

...da bin ich nichtsahnend auf der Composites Europe in Stuttgart unterwegs - wer läuft mir als erster über den Weg - der Geschäftsführer eines großen Fachverbands - plauder-plauder - 1 Tag später Telefonat und da fiel ich dann fast vom Hocker. Unvermittelt wurde mir gesagt, ich hätte eine bestimmte „große" Firma als „meinen größten Feind" bezeichnet - ich? Diese Firma? Wieso sollte ich? Dafür gibt's gar keinen Grund, ... noch lache ich und nehme das nicht ernst, doch dann kam der Satz des Jahres: „Doch, das hast du gesagt und zwar auf der FAKUMA 2009, ich habe mir das notiert und inzwischen ist das auch bei dem Unternehmen angekommen!" Wow - hat es wirklich so lange gedauert?? Da waren ja die Buschtrommeln früher schneller - und haben manche Leute nichts Besseres zu tun ...

Wir haben jedenfalls eine Menge Besseres zu tun und deswegen hier schon mal einige Vorankündigungen für das Jahr 2012: Mit der Patentschrift NI. 728.981 wurde am 13. November 1937 ein Grundpatent zur Herstellung von Polyurethan erteilt. Was das bedeutet? - Richtig ! ! !

Polyurethan feiert seinen offiziellen 75. Geburtstag!

Also wollen wir das Jahr 2012 der Erfindung von Otto Bayer widmen und beginnen gleich mal mit einem Wettbewerb:
Gesucht wird die älteste noch in Produktion befindliche Polyurethanverarbeitungsmaschine (Gießen oder Schäumen).

Als Nachweis benötigen wir ein Foto des Typenschilds (mit genauer Maschinenbezeichnung und Baujahr) bzw. der Kaufnachweis sowie Informationen über das gefertigte Produkt.

Der Gewinner wird bis zum Sommer 2012 ermittelt. Wir werden in den folgenden Ausgaben über den aktuellen Stand berichten, denn wer weiß schon, ob nicht doch noch irgendwo eine ältere Maschine im Einsatz ist. Das Siegerunternehmen darf sich auf einen besonderen Preis freuen - nähere Infos dazu gibt's aber erst im neuen Jahr. Wir wollen ja völlig „uneigennützig" auch noch nebenbei neue Abonnenten gewinnen.

 

Polyurea

Wer sich für das Thema Polyurea interessiert, kann sich ab sofort auf der neuen Website www.polyurea-world.com informieren. In Kooperation mit FAPU wurde die Idee eines unabhängigen europäischen Forums für die Polyureaindustrie realisiert. Am Anfang steht das Wort - also haben wir unsere Berichterstattung der letzten fünf Jahre zweisprachig zur Verfügung gestellt.

Als anonymer User können Sie sich einen Überblick der umfangreichen Sammlung von Produktentwicklungen, Fallstudien und Grundkenntnissen zur Polyurea-Chemie und Verarbeitung verschaffen. Bei weiterem Interesse müssen Sie sich jedoch registrieren - dies ist noch kostenlos.

Als registrierter User können Sie diese Artikel vollständig lesen, kommentieren und diskutieren. Sie können Foreneintragslisten sehen, aber nicht im Detail lesen oder Kommentare schreiben bzw. sich an der Diskussion beteiligen.

Als Premium-User (kostenpflichtig) können Sie am  Forum teilnehmen, Beiträge schreiben und diskutieren. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Unternehmensprofil mit Logo in zwei Sprachen zu erstellen.

Weitere Möglichkeiten: Bannerschaltungen, Angebot und Nachfrage von Dienstleistungen, Produktinformationen, Troubleshooting im Expertenforum (u. a. mit Dudley Primeaux)

Neugierig? - dann besuchen Sie www.polyurea-world.com

Birgit Harreither