Polyurethane - Chemie, Verarbeitung & Produkte - Theorie und Praxis

18. bis 19. Januar 2011

Thema
Polyurethane bilden die vielseitigste aller Kunststoffklassen. Neben dem Massenmarkt für Weich- und Hartschäume sind besonders die hochwertigen Formulierungen für Spezialanforderungen von Interesse.
Die breite Vielfalt der Anwendungen und Verarbeitungstechniken erschwert aber gerade dem Neueinsteiger den Überblick. Erste Begegnungen mit diesen Werkstoffen im Arbeitsleben lassen daher häufig nur auf einen Bruchteil der Möglichkeiten schließen, die Polyurethane für den ambitionierten Entwickler und Anwender bereithalten.

Ziel des Seminars ist, dem Teilnehmer einen Überblick über die Werkstoffe auf Polyurethanbasis zu geben. Er erhält einen Einblick in alle wichtigen Bereiche, von den Rohstoffen über die Herstellung bis hin zur Verarbeitung zu Halbzeugen und Formteilen. Die Untersuchung der mechanischen Eigenschaften und Analytik runden das Seminar ab. Anhand von Laborversuchen soll der Teilnehmer die Handhabung und Verarbeitungstechniken der Materialien kennen lernen. Schließlich soll ein Gefühl für die Möglichkeiten und Grenzen der Materialklasse vermittelt werden.

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an alle, die einen Überblick über die Vielseitigkeit der Polyurethane bekommen möchten. Die beiden Seminartage ermöglichen Entwicklern, Anwendern sowie auch Kaufleuten einen guten Einstieg in das Themengebiet. Dabei ist die Chemie verständlich genug gehalten, dass auch Nicht-Chemiker den Grundlagen folgen können.

Seminarleitung: Dr.-Ing. An­dreas Kammann, Dr. Kammann Polymertechnik - Beratung und Weiterbildung, Heidelberg, Dr. Thomas Schauber, Freudenberg Forschungsdienste KG, Weinheim.

Ort: Freudenberg Forschungsdienste KG, Weinheim
Veranstalter: Freudenberg Forschungsdienste KG

banner_fixed
banner_default