Getzner punktet in Nordamerika mit Dichtungen

Die vor vier Jahren gegründete US-Niederlassung von Getzner Werkstoffe in Charlotte hat sich binnen kürzester Zeit am amerikanischen Markt etabliert: Über Partnerschaften wird Getzner USA, Inc. neben dem Schwingungsschutz auch in neuen Geschäftsfeldern aktiv. Für den Einsatz des Werkstoffs Sylodyn im Anwendungsgebiet Dichtungen hat das Außenwirtschaftscenter Getzner erneut mit dem WirtschaftsOskar 2017 in der Kategorie Trendsetter nominiert.

Der WirtschaftsOskar des Außenwirtschaftscenters in Los Angeles (US) rückt außergewöhnliche und innovative Leistungen österreichischer Unternehmen am hart umkämpften US-Markt ins Rampenlicht. 2015 hat Getzner den WirtschaftsOskar in der Kategorie Trendsetter gewonnen, 2017 ist der führende Anbieter für Schwingungs- und Erschütterungsschutz erneut für die Einführung des etablierten Werkstoffs Sylodyn für Dichtungen auf dem amerikanischen Markt nominiert. Die Werkstoffe von Getzner haben sich zur Schwingungsdämpfung in den Bereichen Bahn, Bau und Industrie bewährt. Mit dem neuen Einsatzbereich Dichtungen eröffnen sich eine Reihe neuer Anwendungen, wie zum Beispiel gepanzerte Fenster, Optik-Gehäuse, Gehäuse tragbarer Elektronik oder stoßfeste Akkus.

Die 2013 gegründete Getzner USA, Inc. ging binnen kürzester Zeit US-Partnerschaften ein, um die verschiedenen Lösungen besser am Markt anbieten zu können. Die erste Partnerschaft war mit PGC, einem Hersteller von Dichtungen, O-Ringen, Klebstoffen und verwandten Produkten. Dank des Werkstoffs Sylodyn und der über die Jahre entstandenen technischen Kompetenz von Getzner entwickelte PGC 2013 die weltweit erste geschlossenzellige Polyurethan-Dichtung. Dichtungen auf Basis dieser Werkstoffe zeichnen sich durch eine unübertroffene Haltbarkeit, Haftung und Festigkeit aus. Sie sind auch, anders als Silikonschaum, für Doppelklebeband geeignet (PSA-freundlich). Die kompromisslose Beständigkeit gegen beispielsweise Chemikalien, Wasser, Kälte und Hitze macht sie äußerst langlebig – die Dichtungen müssen weniger oft ausgetauscht werden, wodurch sie wirtschaftlicher sind als andere Lösungen.

Von einem führenden Unternehmen für Medizinzubehör erhielten Getzner und PGC unlängst den Auftrag, eine Batteriedeckeldichtung für ein sensibles Gerät zu entwickeln – es pumpt Flüssigkeiten durch den menschlichen Körper.

Nachdem sich die Sylodyn-Dichtungen von Getzner am Markt einen Namen gemacht hatten, ging Getzner USA, Inc. eine weitere strategische Partnerschaft in der nordamerikanischen Automobilbranche ein: Unique Fabricating stellt nichtmetallische Stanzteile her – Lösungen für akustische, luft-, wasserdichte und andere Anwendungen (z. B. Buzz, Squeak and Rattle Testing BSR). Entscheidende Vorteile in diesem Einsatzbereich: einen geringeren Kraftstoffverbrauch, weniger Kosten und mehr Sicherheit.

 

Foto_Getzner_GEZ_GetznerUSA_print