Frimo wächst – neuer Standort in Mittelamerika

FRIMO_Mexiko__MG_7636

 

Mit 125 Millionen Einwohnern ist Mexiko ein interessanter Markt mit hohem Wachstumspotenzial. Das mittelamerikanische Land stellt einen großen Produktionsmarkt innerhalb der NAFTA dar und ist der zweitgrößte Lieferant von Produkten in die USA. Auch die Automobilindustrie ist in Mexiko mit Produktionsstandorten von zehn OEMs und zahlreichen Tier-1-Zulieferern stark aufgestellt. Um den Bedürfnissen ihrer Kunden optimal gerecht zu werden eröffnet Frimo nun in Puebla, im Herzen Mexikos, einen neuen Produktionsstandort.

Bislang hat Frimo Inc. in Wixom, Michigan, USA, die Servicetätigkeiten für den mexikanischen Markt abdecken können. Nach der Grundsteinlegung im September 2015 wurde in Rekordzeit ein neues Gebäude mit einer 2.000 m2 großen Produktionshalle und 700 m2 Bürofläche fertiggestellt. Der Standort hat seine Geschäftstätigkeit bereits aufgenommen und wird schon im Laufe des Jahres auf bis zu 35 Mitarbeiter wachsen, die Werkzeuge und Anlagen für die Automobilindustrie fertigen, überholen und instand setzen. Darüber hinaus realisieren kompetente Ansprechpartner einen Notfallservice mit zusätzlich verringerten Reaktionszeiten. Dabei legt Frimo großen Wert auf die Gewinnung von qualifiziertem Fachpersonal und eine hausinterne erstklassige Ausbildung von Anfang an.

Der neue Frimo-Standort befindet sich in Puebla, im Zentrum Mexikos, wo sich bereits seit 1964 mit dem Aufbau des VW-Werks eines der Zentren für die Automobilproduktion befindet. Dies ist auch ein Grund für die gute Ausbildung der Bevölkerung in dieser Region. Puebla ist die Hauptstadt des gleichnamigen zentralmexikanischen Bundesstaates Puebla und beherbergt rund 1,5 Millionen Menschen. Zusätzlich befindet sich Puebla in Reichweite der meisten Zentren der automobilen Produktion und ist somit auch ein optimaler Standort für Frimo.

Der neue Produktionsstandort wird unter der Federführung von Frimo Inc. (Wixom, MI, USA) aufgebaut und soll sich in erster Linie auf den lokalen Service und die Erweiterung der Fertigungskapazitäten des Standorts in Wixom konzentrieren. Dabei wird das gesamte Technologiespektrum von Frimo abgedeckt: Werkzeuge, Anlagen und komplette Fertigungslösungen für PUR-Verarbeitung, flexibles Schneiden, Stanzen, Pressen/Formen, Thermoformen, Kaschieren, Umbugen und Fügen. Verantwortlich vor Ort zeichnen Werksleiter Sascha Gehrmann und Produktionsleiter Wolfgang Kleingünther.
 

banner_fixed
banner_default