KraussMaffei-Gruppe bündelt ab Oktober Aktivitäten in den USA unter einem Dach

Mit Wirkung zum 1. Oktober bündelte die KraussMaffei-Gruppe ihre Geschäftsaktivitäten in den USA. Im Zuge dieser Maßnahme wurde der Standort der Netstal Machinery Inc. von Devens (Massachusetts) zur KraussMaffei Corporation nach Florence (Kentucky) verlagert. Unter einem einheitlichen organisatorischen Dach werden künftig die Produkte aller drei Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal vertrieben.

Mit der Integration der Vertriebs- und Serviceaktivitäten von Netstal bündelt die KraussMaffei Gruppe ihre Stärken und Kompetenzen im Marktauftritt in den USA und den Vertrieb von Produkten und Serviceleistungen der Marken KraussMaffei, KraussMaffei Berstorff und Netstal unter einem organisatorischen Dach. „Wir sind sicher, dass dies zum Vorteil unserer Kunden geschieht, da diese künftig entsprechend ihrer individuellen Anforderungen aus unserem umfangreichen Leistungsportfolio das für sie richtige Produkt der richtigen Marke und die richtige Serviceleistung auswählen können“, erläutert Paul Caprio, der die US-Tochtergesellschaft KraussMaffei Corporation leitet. Alle drei Marken werden weiterhin unabhängig am Markt operieren.

Mike Sansoucy, bisheriger Leiter der Netstal Machinery Inc., wird als General Manager weiterhin die Vertriebs- sowie Ersatzteil- und Zubehöraktivitäten der Marke Netstal verantworten. Auch Tony Gaudet, Leiter After Sales, steht Kunden als Ansprechpartner weiterhin zur Verfügung. Das bisherige Büro von Netstal in Devens (Massachusetts) wird geschlossen. Das Ersatzteillager wurde bereits erfolgreich nach Florence verlagert. Kunden erreichen ihre Ansprechpartner bis auf Weiteres aber über die ihnen bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Im Zuge dieser Zusammenführung ist nicht geplant, die Zahl der Mitarbeiter von Netstal im Bereich Vertrieb, Service und Ersatzeile zu reduzieren.
banner_fixed
banner_default