SolarFlow-Walzenbezug von Voith erreicht Spitzenlaufzeit

Eine Saugwalze mit einem SolarFlow-Polyurethan­bezug von Voith ist nach einer Laufzeit von vier Jahren erstmals gewartet worden. Der Eigentümer der Walze, ein Hersteller von Feinpapieren, bezeichnet die Laufzeit von exakt 1.438 Tagen zwischen zwei Schleifintervallen als rekordverdächtig. Saugwalzen mit anderen Bezügen würden oft nur ein Viertel der Zeit erreichen.

„Eine so außergewöhnlich lange Laufzeit zwischen zwei Schleifintervallen erreichen wir in der Tat nur mit sehr leistungsfähigen Walzenbezügen in Kombination mit einem regelmäßigen und umfassenden Service“, ergänzt Jochen Honold, Global Produktmanager Mechanischer Walzenservice.

Die Saugwalze wurde im Voith-Servicecenter in Ravensburg komplett demontiert. Ein standardisiertes Vorgehen, mit dem sichergestellt wird, dass die Ursachen von Verschleißspuren entdeckt und behoben werden können. „Wir führen eine so genannte Schwachstellenanalyse bei jeder Walze durch, die wir zum Service erhalten. So ersparen wir unseren Kunden künftige Reparaturen“, sagte Alexander Reutlinger, Leiter des Voith-Servicecenters in Ravensburg.

Der Polyurethan-Walzenbezug SolarFlow zeichnet sich durch ein maximales Speichervolumen aus, das über eine lange Einsatzzeit konstant bleibt. Das Polyurethanmaterial verleiht dem Walzenbezug eine hohe Stabilität, die selbst extremen Nippbedingungen standhält. Dadurch sind hohe Maschinengeschwindigkeiten bei einem hohen Trockengehalt und einem gleichzeitig niedrigen Energieverbrauch möglich.
banner_fixed
banner_default