Neuer Produktionschef bei Bayer MaterialScience

bayer-Schaefer-2014-0485-3Bayer MaterialScience bekommt einen neuen Produktions- und Technikchef. Dr. Klaus Schäfer hat zum 1. Januar 2015 global die Verantwortung für das Ressort „Industrial Operations" übernommen. Er ist gleichzeitig Mitglied im Executive Committee, dem obersten Führungskreis des Unternehmens. Der 52-jährige Schäfer, bisher in anderer leitender Position bei Bayer MaterialScience tätig, tritt die Nachfolge von Dr. Tony Van Osselaer an, der nach 34 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand geht.

Schäfer studierte Physik an der Universität zu Köln, wo er auch seine Promotion abschloss. 1991 startete er seine Karriere als Betriebsingenieur bei Erdölchemie, einem früheren Joint Venture von Bayer und BP. Nach verschiedenen Stationen in Produktion und Technik wechselte er im Jahr 2000 zu BP nach Grangemouth, Schottland. Dort übernahm er die Verantwortung für die Technische Infrastruktur des Raffinerie- und Petrochemiestandortes.

2001 wechselte Schäfer zu Bayer. Im damaligen Geschäftsbereich Kunststoffe war er global verantwortlich für Prozessleittechnik. In den folgenden Jahren verantwortete er technische Dienstleistungen und die Bereitstellung von Infrastrukturleistungen für die Produktion von Bayer MaterialScience.

Im Jahr 2006 wurde Schäfer in die Geschäftsführung der Bayer Industry Services (heute Currenta, ein Joint Venture von Bayer und Lanxess) berufen und übernahm deren Vorsitz. Fünf Jahre später wechselte er wieder zu Bayer MaterialScience und war als Landessprecher in China im Einsatz. 2013 übernahm er die Leitung des Bereichs Produktion und Technologie im Geschäftsbereich Polyurethane.

banner_fixed
banner_default