Lanxess nimmt neue Formalin-Anlage in Krefeld-Uerdingen in Betrieb

Lanxess hat an seinem Standort Krefeld-Uerdingen eine neue Anlage zur Formalin-Produktion offiziell in Betrieb genommen. Der Leiter des Lanxess-Geschäftsbereichs Advanced Industrial Intermediates, Hubert Fink, und der Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, Gregor Kathstede, haben die hochmoderne Anlage feierlich eingeweiht. Formalin ist ein Vorprodukt von Trimethylolpropan (TMP), einem dreiwertigen Alkohol, der unter anderem als Vernetzer für PU-Gießsysteme verwendet wird. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 18 Millionen Euro, fünf neue Arbeitsplätze sind am Standort geschaffen worden. Auf insgesamt 1.000 Quadratmetern sind neben der Anlage mit seiner 38 Meter hohen Kolonne auch neue Formalin- und Methanoltanks entstanden. 

 

Foto_LANXESS_Einweihung_Formlin-Anlage_01 

banner_fixed
banner_default