Foam Expo Europe 2019 - Messevorschau

Messeinformationen

 

Adresse:

Halle 10, Landesmesse Stuttgart GmbH

Messepiazza 1, 70629 Stuttgart, Germany

 

Öffnungszeiten:

Dienstag, 10. September: 9:00 – 16.30 (Launch Drinks Reception 16:30 – 18:00)

Mittwoch, 11 September: 9:00 – 17:00

Donnerstag, 12 September: 9:00 – 15:00

 

Ausstellerzahl: 200

 

 

Foam Expo Logo 600x160 2 zur verwendung in der Onlinevorschau

 

Noch nicht registriert? Holen Sie sich Ihren kostenlosen Messe- und Kongresspass: pre-registering online

 

foam expo register for free

 

Aktuelles Konferenzprogramm für die zweite jährliche Veranstaltung der Foam Expo Europe

Running concurrently to the trade fair, the conference marks a unique opportunity to hear from those driving major developments across the industry and disrupting end-markets from automotive, aerospace and construction to packaging, medical and sports & leisure.

Speakers for 2019 include subject experts from BMW Group, IKEA, Crocs, The Dow Chemical Company, Recticel, Velux, FACC Operations, FXI and Huntsman. They’ll be tackling a diverse agenda, with sessions on everything from understanding global trends in the polymeric foam market and the business case for digitising manufacturing lines, to material requirements and opportunities for foams in vehicle electrification and how to implement the European Union’s circular economy package.

Recycling, sustainability and end of life are prominent topics, with panel discussions and roundtables debating how to put circular economy legislation into action; how to overcome the key obstacles of recycling in the foam industry; the challenges in commercialising bio-based materials and green chemistries; and what the industry should expect from the EU and national governments in the years ahead.

Launching with a bang, the opening keynote deep-dives into global trends in the polymeric foam market, with Europur’s president Bart ten Brink exploring market trends and discussing where new markets are opening up, how to stay cost-competitive and the likely effect of Brexit on the industry.

The conference is tailored to educate, inform and help delegates grow their business. Networking lunches ensure ample opportunity to forge new business connections – and strengthen existing ones.

Previous years have seen the event receive an overwhelmingly positive response. Following last year’s conference, Jaguar and Land Rover’s Frederic Sicard praised the “industry-focused conferences, which can be upon your choice technical, market or application-centric”, while application engineering manager José V. Fernández Morales from Trocellen Ibérica said that the exhibition was “complemented by interesting technical conferences”.

 

New for 2019

Building on this success, the 2019 edition of Foam Expo Europe welcomes a brand-new element: 360 Sessions – a dynamic programme of roundtable discussions, workshops and material jam sessions. Designed to enable focused peer-to-peer discussions, the sessions cover topics ranging from eliminating hazardous chemicals to reimagining foams and the new processing methods they require. Thought-leaders from across the industry are billed to moderate the sessions.

Visit the event website to view the full list of participating companies and speakers and for timings of the sessions that are business-critical for your organisation. No other trade show in Europe brings together the entire foam supply chain for all foam chemistries and technologies, so register now for your free conference pass and position your company at the vanguard of foam industry expansion. (http://www.foam-expo.eu)

 

Ausstellerinformationen

 

Albrecht Bäumer Halle 10, Stand 705

Bäumer bietet mit SOPHIE erstmals ein Produktionsleitsystem, das speziell für die schaumstoffverarbeitende Industrie entwickelt wurde.

Mit dem modularen MES (Manufacturing Execution System) SOPHIE vernetzt Bäumer die gesamte Schaumstofffertigung und hebt so das Potenzial digitaler Technologien für die komplette Wertschöpfungskette.

Bei der herkömmlichen Schaumstofffertigung werden Daten gespeichert. Daten werden allenfalls sehr isoliert im Rahmen von Insellösungen einzelner Teilsysteme planvoll erhoben und im ERP-System (Enterprise Resource Planning-System) abgelegt.

Eine Datenhistorie, die das große Ganze betrachtet, existiert nicht. Oder sie muss aufwändig auf Basis der Daten unterschiedlicher Systeme und Quellen zusammengetragen werden. Ein nutzbringender Austausch findet nicht statt.

Mit SOPHIE bietet Bäumer eine einzigartige Lösung. SOPHIE führt alle Daten von Maschinen und Anlagen in einer Datenbank zusammen und macht sie transparent, um sie schnell nutzbar zu machen.

 

Je intensiver und länger SOPHIE im Einsatz ist, desto effektiver wird sie

Das System sammelt, visualisiert und analysiert Daten entlang der gesamten Produktionskette. Es ermöglicht so den Zugriff auf Leistungs-, Prozess- und Qualitätsdaten. Durch Planung entlang der gesamten Wertschöpfungskette und die fortwährende Rückmeldung des Systems steigert SOPHIE die Effizienz – und sorgt nebenbei dafür, dass die Produktion nachhaltiger und umweltfreundlicher wird, da Rohstoffeinsatz, Fertigungskosten und Kapazitäten reduziert werden.

„Big Data“ macht es möglich, Umgebungsbedingungen bei der Verarbeitung von Schaumstoff zu analysieren. Die Erfahrungen gleicher oder ähnlicher Bedingungen ermöglichen es, Maschinen so einzustellen, dass eine gleichbleibend optimale Produktqualität gewährleistet ist.

SOPHIE mit ihren acht Modulen, funktioniert nach dem Prinzip künstlicher Intelligenz: sie lernt und wird zunehmend effizienter. Je mehr Daten SOPHIE nutzen kann, desto besser und effektiver wird sie. Auf Basis dieser Daten leitet sie Handlungsempfehlungen ab und optimiert die Produktion nach den individuellen Zielen des Kunden: Abfallreduzierung, Durchlaufzeit, Produktqualität, Stückkostenreduzierung, Flexibilität, Bestandsreduzierung etc.

 

3d Mess Ergebnis Matratzen measurement result mattresses

 

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Materialkostenoptimierung: Ressourcenschonendes Arbeiten bei maximaler Materialausnutzung.

  • Qualitätsgarantie: Herstellung qualitativ gleichwertiger Produkte durch Prozess-Sicherheit und lückenlose Materialüberwachung – bedienerunabhängig.

  • Durchblick: Hohe Transparenz in der gesamten Prozesskette.

  • Fehleranalyse: Frühzeitige Mängel-/Fehlererkennung in Fertigungsprodukten sowie lückenlose Produktrückverfolgung im Reklamationsfall (Welche Charge?, Welche Rohmaterialien?, Welcher Lieferant? etc.).

  • Perfekte Produktion: Optimaler Fertigungsdurchlauf inkl. Auftragshandling.

  • Synchronisierung: Logistikprozesse sind perfekt in die Fertigung eingetaktet.

  • Immer up-to-date: Abruf des Fertigungsstatus in Echtzeit.

BASF SE Halle 10, Stand 505

BASF Foto P302 Pressefoto Foam ExpoZum ersten Mal präsentiert BASF ein breites Schaumstoff-Portfolio auf der Foam Expo Europe in Stuttgart. Auf der Fachmesse der Schaumstoffindustrie können sich Besucher über Materialien und Know-how zu Polyurethansystemen (PU), Melaminharz- und Polypropylenschäumen bis hin zu aktuellen Schaumstoffinnovationen informieren. Die BASF-Materialien lassen sich in zahlreichen Industrien einsetzen: von Haushalt und Sport über die Automobil- und Luftfahrtbranche bis hin zum Bauwesen.

BASF stellt folgende Produkte und maßgeschneiderte Lösungen aus:

  • Basotect®: flexibler, offenzelliger Schaumstoff aus dem duroplastischen Kunststoff Melaminharz mit hervorragender Schallabsorption, geringem Gewicht, hoher Temperaturbeständigkeit und Schwerentflammbarkeit für Bau- und Industrie-, Transport- und Reinigungsanwendungen
  • CosyPur®: multifunktionaler, atmungsaktiver und elastischer Formweichschaum aus Polyurethan für Matratzen, Kissen und orthopädische Produkte
  • Elastocoat® C: Hightech-Sprühgel auf PU-Basis, das für eine kühle Matratzenoberfläche sorgt
  • Infinergy®: expandiertes thermoplastisches Polyurethan (E-TPU) mit hoher Elastizität, hervorragendem Rebound und großer Dauerbelastbarkeit für Sport- und Arbeitsschuhe, Fahrradsättel, Tennisschläger und weitere Anwendungen im Sportbereich
  • Neopolen®: Polypropylen-Schaumstoff (EPP) mit hoher Energieabsorption und gutem Rückstellvermögen für stoßbeanspruchte Teile im Automobil, Mehrwegverpackungen und Transportbehälter sowie für leichte und haltbare Spiel- und Sportanwendungen
  • Ultrason®-Partikelschaumstoff: der weltweit erste Partikelschaumstoff auf Basis von Polyethersulfon (PESU) für komplex-geformte Bauteile in Autos, Flugzeugen und Zügen, wo exzellente Mechanik bei gleichzeitig hohen Betriebstemperaturen oder strengen Flammschutzauflagen gefordert sind.

 

Die BASF verfügt über eine herausragende Expertise für Schaumstoffe, die in zahlreichen Industrien erfolgreich eingesetzt werden. Im Jahr 1951 hat sich das Unternehmen den ersten Partikelschaumstoff überhaupt patentieren lassen: Styropor® (expandierbares Polystyrol: EPS). Auch bei den Polyurethansystemen (PU) ist die BASF Vorreiter und baut ihr PU-Portfolio für ein breites Anwendungsspektrum kontinuierlich aus. Parallel dazu hat das Unternehmen weltweit weitere Hochleistungsschaumstoffe erstmalig auf dem Markt etabliert: z.B. Basotect®, einen offenzelligen Schaumstoff aus Melaminharz, den Polypropylen-Schaumstoff (EPP) Neopolen® und Infinergy®, das erste expandierte thermoplastische Polyurethan (E-TPU), das gerade in Sportschuhen Furore macht.

 

Huntsman Halle 10, Stand 704

At the exhibition, and during the associated speaker sessions, Huntsman will highlight the wide range of innovative polyurethane-based foam solutions it provides, focusing specifically on mobility, comfort and construction applications.

For the mobility industry, Huntsman offers a variety of bio-based foam technologies. Compatible with existing foaming production installations, these bio-based technologies and pre-polymers can help automotive manufacturers achieve a 9% level of bio-based content - according to ASTM-D6866-12. Recently, Huntsman launched ACOUSTIFLEX® S NBR polyurethane foam system - a lightweight absorber (LWA), semi-rigid foam, designed for acoustic applications in engine and trunk compartments. The new formulation is thermoformable, boasting superior acoustics absorption and offering greater flexibility to meet design needs.

Automotive specifiers can hear more about Huntsman’s foam solutions at the Foam Expo Conference. On Wednesday 11 September at 11:30am, Johan Peters, Account Manager Acoustics & NVH Global, will be talking about noise vibration harshness (NVH), thermal management and acoustic insulation requirements in electrical vehicles, and the benefits polyurethane-based foamed materials can bring to this aspect of automotive design.

In comfort applications, Huntsman’s RUBIFLEX® Cocoon flexible foam system is used to make mattresses, pillows and cushion pads with just the right blend of properties. Optimizing pressure distribution, RUBIFLEX® Cocoon flexible foam maximizes comfort by ensuring the body is evenly cradled. With an open cell structure, the foam offers better breathability - transporting heat away from the body’s surface. RUBIFLEX® Cocoon flexible foam also dissipates moisture quickly and efficiently, reducing humidity build up. In addition, it is easy to roll, vacuum pack, store and transport.

 

Huntsman Foto Foam Expo

 

For the construction industry, Huntsman has developed a new fire-rated PIR-based insulation foam product for the manufacture of composite panels. DaltoPIR® XHFR insulation system combines thermal properties with very good fire and smoke properties, without compromising processing performance or durability. Enabling more consistent processing, DaltoPIR® XHFR insulation foam solution can help panel producers achieve better panel planarity and quicker line speeds. The foam also has very low friability. Recently, Huntsman’s DaltoPIR® insulation system was added to the Specification Tested listing as an identified component in the FM Approval guide. This new certification will allow panel manufacturers to benefit from a faster FM approval procedure for their finished products.